ProALIGn

 

Rufen Sie einfach an unter

 

Fon + 49 40/570 61 33

mobil 0173 80 60 494

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

KFO-Seelow
Paul-Dieroff-Weg 10a
22455 Hamburg

KFO-SEELOW
KFO-SEELOW

bionatoren

Funktionskieferorthopädische Bionator (Mundraumtherapie aus eigener Kraft
  
Geräte  
     
   
     

In den 40er und Anfang der 50er Jahre stellte Prof. Dr.Dr. Wilhelm Balters, Vater des Bionators, bei seinen Patienten fest, dass zwischen ihren gesundheitlichen Beeinträchtigungen sowie Beschwerden und Zahnfehlstellungen ein nicht zufälliger Zusammenhang bestand.
 Aus dieser Erkenntnis entwickelte Balters das Konzept des Bionators und wurde so zum Pionier der ganzheitlichen Kieferorthopädie.

 

Das Wirkprinzip des Bionators

Stück für Stück ohne Gewalt oder Zwang formt der Bionator
mit jedem Schlucken und während des Sprechens mit der von Ihnen selbst aufgewandten Kieferkraft Ihre natürliche Zahnhalterung. Damit formt er gleichzeitig auch die Gesichtspartie. Physiognomische Verformungen und ein verspannt wirkender Zusammenbiß werden so langsam zurückgebildet.

Viel bedeutsamer als diese optischen Veränderungen sind aber die nicht unmittelbar sichtbaren, physiologischen Wandlungen, die der Bionator auf Ihre gesamte Konstitution ausübt. So kann z.B. sein Einfluß auf die gestörte Halswirbelsäule die Aufhebung von Atemstörungen bewirken.

 

Was man durch die Behandlung mit einem Bionator
noch erreichen kann:

- verbessert die Kopfhaltung
- streckt das Skelettsystem
- lockert Gewebe und Muskulatur
- ändert die Nasenatmung positiv
- gestaltet die Kieferpartie
- ermöglicht den Lippenschluss
- trainiert richtiges Schlucken
- optimiert den Stoffwechsel
- löst denLymphstau auf Kau- und Nackenmuskulatur sind am Schädelknochen aufgehängt und balancieren den  schweren Kopf auf der Wirbelsäule.
Stress,Angst oder Müdigkeit z. B. führen gerade an diesen Muskelsträngen zuVerspannungen, die der Bionator ausgleichen kann.
Was sich nicht nur in der Kopfhaltung, sondern über die Verkettung aller am Balanceakt beteiligter Muskeln und Knochen in der Wirbelsäule und sogar bis hinunter in die Füße fortsetzt.
Probieren Sie doch mal den "Schildkrötentest": Stellen Sie sich
locker mit gespreizten Beinen auf, und schieben Sie ganz langsam, wie eine Schildkröte, den Kopf nach vorne.
Haben Sie jetzt auch bemerkt, dass Sie ihr Becken mit nach hinten schieben? Sie haben also automatisch ausbalanciert.

 

Bionator Versionen

Für die unterschiedlichen Anforderungen gibt es verschiedene Bionator-Versionen:

- Das Grundgerät für Prognathie-Behandlung und zur Nachbehandlung.

- Das Abschirmgerät speziell für frontal offene Bisse.

- Das Muskelgerät für die Progenie-Behandlung.